insida.de sagt danke und ade

Bekanntlich soll man soll aufhören, wenn es am schönsten ist. Mit mehr als 250 Besuchern täglich auf dem Blog und weit über 300 Followern bei Twitter bin ich eigentlich ganz zufrieden mit meinem Hobby-Stadtmagazin insida.de. Seit mehr als vier Jahren nutze ich dieses kleine Projekt, um mit den Content Management Systemen wie Joomla, Typo3 und WordPress zu experimentieren.

Aber leider habe ich beruflich keine Zeit mehr, um regelmäßig Inhalte produzieren zu können. Natürlich werde ich auch weiterhin als Autor eines Blogs immer wieder ein paar Inhalte einstellen. Vielleicht wird es mehr um mein Hobby Fotografie gehen. Mal schauen! Das Bild oben entstand übrigens beim Abschlussfeuerwerk der Frühjahrsmess in Darmstadt.

Die Domain werde ich noch einige Zeit behalten und weiterverlinken. Wie der neue Blog heißen wird, kann ich noch nicht sagen. Schaut einfach mal wieder vorbei!

Viele Grüße und Dank für die Besuche in den vergangenen Jahren und schaut gerne wieder rein 🙂

More Articles for You

Jeder Schuss ein Treffer

Ich mag keine Waffen und keine Gewalt. Bei uns wird nicht geschossen! Deswegen dürfe ich dieses Spielzeug auch gar nicht …

Test: Dyson V6 Total clean

Saugen ist Männersache! Kennen Sie das? Es gibt diese Momente im Leben in denen man zu sich selbst kopfschüttelnd sagt: „Warum …

Im Schatten des Tegelbergs

Urlaub im Allgäu kann traumhaft schon sein. Selbst im touristischen Füssen, wo täglich hunderte, wenn nicht sogar tausende Touristen mit …

So macht Familienurlaub Gin

Der schönste Ort, als Familien-Papa auf Mallorca einen Gin Tonic zu genießen, ist der Royal Beach Club an der wunderschönen Platja …

Test: Canon PowerShot G7 X

Vor ein paar Monaten haben ich mir die Canon PowerShot G7 X zugelegt. Ich habe lange mit mir gerungen, ob …

Strawberry Fields Forever

Bei meinem letzten Aufenthalt in New York City stieg ich aus Versehen in die falsche Subway und fand mich plötzlich …

%d Bloggern gefällt das: